Zurück zur Startseite
Protokolle

Protokoll der Jahresmitgliederversammlung des Heimatvereins Großhansdorf-Schmalenbeck e.V. vom 12. März 2022, 15:00 Uhr

Anwesend: Torsten Köber (1. Vorsitzender), Michael Haarstrick (2. Vorsitzender), Peter Tischer (Schriftführer), Waltraut Krumm (Kassenführerin), Richard Krumm (Beisitzer), Grischa Gaede (Beisitzer), Bettina Lassen-Reißmann (Beisitzerin), abwesend entschuldigt:  Elke Meyer (Beisitzerin). Neben dem Vorstand waren 30 weitere Mitglieder anwesend; siehe Teilnehmerliste im Anhang.

TOP 1 Begrüßung, Protokoll 16.10.2021 Torsten Köber stellt fest: Die Einladung zur Mitgliederversammlung (MV) wurde form- und fristgerecht im „Waldreiter“ veröffentlicht; die MV ist beschlussfähig; das Protokoll der letzten MV vom 16.10.2021 war auf der Internetseite des Vereins einsehbar. Dagegen wurden keine Einwände erhaben, damit ist das Protokoll genehmigt. Wegen der besonderen Situation der Corona-Pandemie wurden keine Gäste eingeladen. Die Versammlung gedenkt in einer Schweigeminute der 24 verstorbenen Mitglieder. Als Ehrengäste begrüßt der Vorsitzende Joachim und Erika Wergin.

TOP 2: Bericht des 1. Vorsitzenden. Der Mitgliederbestand des Vereines liegt zurzeit unter 700 Personen und schrumpft weiterhin. Neben den 24 Verstorbenen hat der Verein 10 Mitglieder durch Austritte oder Verzug verloren. 8 neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Trotz der Corona-Beschränkungen hat der Verein seine Outdoor-Veranstaltungen im Jahr 2021 aufrechterhalten können.

Die Vorstandsarbeit im 4. Quartal 2021 (1. Sitzung im November) bezog sich darauf, Erwartungen und Spielregeln im Vorstand zu klären. Es ging um Aufgabenverteilung und die Verbesserung der Kommunikation. Dafür wurde ein WhatsApp-Gruppe eingerichtet. Ein neuer Vereins-Flyer wurde diskutiert, entworfen, gedruckt und als Beilage im „Waldreiter“ verteilt mit dem Ziel, für die Aktivitäten des Vereins und für neue Mitglieder zu werben. Für das Jahr 2022 besteht die Aussicht, wieder Indoor-Veranstaltung im Waldreitersaal durchzuführen. Mit der Verwaltung der Gemeinde (Bürgermeister Voß) wurde eine enge Zusammenarbeit verabredet, ebenso mit der „Großhansdorf-Stiftung“, die ein starkes Interesse daran hat, gemeinsame Projekte zu initiieren und mit ihren finanziellen Möglichkeiten zu fördern. Bei der „AktivRegion Alsterland“ hat der Verein ein 1. Projekt zur Förderung angemeldet. Die MV wurde unter Beachtung der Corona-Auflagen vorbereitet, die Mitgliederliste wurde rekonstruiert. - Zu TOP 2 wird von der MV keine Aussprache gewünscht.

TOP 3:  Bericht der Kassenprüferin Waltraut Krumm

Am 01.01.2021 Gesamtguthaben € 12.010,64, Jahresabschluss: € 11.430,32, entspricht einem Minus von € 580,32.

Am 31.12.2021:  Raiffeisenbank  (€ 3.338), Sparbuch Raiffeisenbank (€ 8.091), Gesamt (€ 11.430)

Einnahmen: Beiträge € 4.564; Gemeindeschuss  –; Spenden Mitglieder € 1.040; Zinseinnahmen € 0,08; Porto Waldreiterversand € 370. Ausgaben: Projekte / Neubürgertaschen € 1.927; Schriftleiter € 1.200; Sonstiges € 751; Versicherung, Anwalt etc. € 427; Homepage € 705; Geburtstagsbetreuung € 600; Veranstaltungen € 233; Porto Ausgaben € 332; Bankgebühren € 210; Mitgliedsbeiträge Vereine € 166.

Für 2021 wurde bei der Gemeinde Großhansdorf kein Zuschuss von 800 Euro beantragt.

Es wurde keine Aussprache gewünscht.

Top 4: Bericht der Kassenprüfer Sabine Osterloh und Günther Ludwig. Am 7.2.2022 ergaben sich bei der Sichtung der Kassenbelege und Kontenauszüge keine Beanstandungen. Aus der Versammlung kommt die Frage nach der Verbuchung der Werbeeinnahmen des „Waldreiters“. Richard Krumm weist daraufhin, dass die Firma Typografik Krumm den Waldreiter herstellt und die Einnahmen aus den Werbeanzeigen dazu verwendet, die Herstellung des Vereinsblattes zu finanzieren, ohne dass dem Verein Kosten aus der Produktion entstehen. Die Frage, warum der Verein 2021 keinen Antrag auf einen Zuschuss durch die Gemeinde gestellt habe, beantwortet Torsten Köber so, dass für 2021 dafür kein Verwendungsnachweis hätte erbracht werden können. Er ergänzt, dass im Jahr 2022 der Antrag wieder gestellt wurde. Zudem gebe es großzügige Spenden aus der Mitgliedschaft.

TOP 5: Entlastung des Vorstandes. Torsten Köber schlägt Entlastung des Vorstands für das Rechnungsjahr 2021 vor. Der Vorstand wird einstimmig bei 7 Enthaltungen entlastet.

TOP 6: Verschiedenes

Fragen und Anregungen aus der MV: Frau Osterloh fragt, an wen man sich angesichts der ersten Ukraine-Flüchtlinge wenden könne? Torsten Köber berichtet, dass seit dem russischen Angriff auf die Ukraine 2 ½ Millionen Vertriebene bis dato nach Westen geflüchtet seien, 100.00 von ihnen bereits in Deutschland angekommen sowie erste auch in der Gemeinde Großhansdorf. In der Gemeindevertretersitzung am 10. März 2022 wurde darüber gesprochen. Die Gemeindeverwaltung werde durch unkoordinierte private Hilfsaktionen, die Flüchtlinge an der polnischen Grenze abholten und hier dem Rathaus „übergeben“, vor große Schwierigkeiten gestellt. Die Gemeinde könne Flüchtlinge nicht ad hoc unterbringen. Die Gemeindevertretung habe einen Nachtragshaushalt beschlossen, um ein weiteres Containerhaus zu beschaffen, dass aber erst im November bezugsfertig sein dürfte. Leerstände im Gemeindeeigentum wie die Häuser am Kortenkamp könnten kurzfristig durch eine private Initiative hergerichtet werden.  Bestehende Einrichtungen sofort zu nutzen, sei problematisch. Die vorhandenen Containerhäuser seien vorwiegend mit jungen Männern belegt, die Flüchtlinge seien überwiegend Frauen mit Kindern. Man möchte außerdem keine ethnischen Konfliktsituationen herausbeschwören. In der Gemeindeverwaltung sind die Herren Pump und Wintjen Ansprechpartner. Momentan sei es die Aufgabe, etwa 20 Familien mit Kindern unterzubringen. Dazu würden gezielt Kinderbetten und Kinderkleidung benötigt. Der „Förderkreis Flüchtlinge“ sei aktiv geworden, sein Netzwerk zu reaktivieren. Die Situation verändere sich täglich: aktuell seien am Freitag, 11.3. 22  60 Personen angekommen.

Ausblick auf das Vereinsjahr 2022.

Am 26. März wird wieder eine Waldreinigung stattfinden, unterstützt durch die Spende eines örtlichen Versicherungsunternehmens. Radwanderungen und Wanderungen werden wieder z.T. monatlich durch Elke Meyer, Richard Krumm, Georg Kunkel und Bettina Lassen-Reißmann angeboten und im Waldreiter angekündigt. Die Redaktionsleitung des „Waldreiters“ wurde zu Beginn des Jahres durch Detlef Kruse übernommen. Der Vorstand bedankt sich hierfür und wünscht viel Erfolg.

Mit dem „Großhansdorf-Blog“ von Jessica Liepelt wurde eine Zusammenarbeit verabredet. Das Liepelt-Team wird Mitte Mai in Zusammenarbeit mit der HV im Waldreitersaal einen „Frohmarkt - Flohmarkt für Frauen“ durchführen. Die Einnahmen aus der Veranstaltung werden als Spende dem „Frauenhaus Ahrensburg“ zugutekommen. Im September soll eine „Tour der Generationen 2“ stattfinden, die von dem Team um Peter Tischer vorbereitet wird. Weitere Mitarbeiter erwünscht. Für den November plant Elke Meyer eine neue „Ausstellung für Malerei und Kunsthandwerk“ im Waldreitersaal. Die Bewerbungsphase für die Aussteller habe begonnen.

Vorstandsintern werde an dem Projekt einen Boule-Bahn auf einer gemeindeeigenen Fläche gearbeitet in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den politischen Gremien. Ein „Heimatverein 2.0“ solle entstehen mit einer IT-Infrastruktur, um jüngere Einwohner Großhansdorfs zu erreichen. Dazu sei Präsenz in den Sozialen Medien erforderlich. Die Homepage soll technisch überarbeitet werden. Zur Finanzierung dieses Vorhabens sei bei der „AktivRegion Alsterland“ ein Förderantrag gestellt worden. Gemeinsam mit der „Großhansdorf Stiftung“ werden Projektideen gesammelt. Die Stiftung möchte „mehr in Großhansdorf“ finanzieren. So u.a .sei ein Musikwettbewerb geplant. Der Vorstand wird darüber diskutieren, ob die Vereinssatzung so zeitgemäß ist, dass der Verein seine zukünftigen Aufgaben erfüllen kann. Satzungsänderungen würden der MV vorgelegt.

Nach Beendigung des offiziellen Teils um 16:00 Uhr zeigte Richard Krumm bis 17:00 Uhr eine Bilderschau der Vereinswanderung in der Fränkischen Schweiz von 2021, die einen großen Anklang fand.

Protokoll erstellt am 13. März 2022 durch Peter Tischer

Home · Kontakt


Heimatverein Großhansdorf-Schmalenbeck e.V.

1. Vorsitzender Torsten Köber · Radeland 19 a · 22927 Großhansdorf · Telefon 0172-8191915